Lernziel: Soziale Kompetenzen – In drei Schritten zum Sozialcurriculum

Das Beratungsprojekt Lernziel: Soziale Kompetenzen – In drei Schritten zum Sozialcurriculum unterstützt Schulen professionell dabei, vereinzelte Maßnahmen Sozialen Lernens, die sich häufig wie lose Fäden im Schulalltag verlieren, zu systematisieren und zu einem ganzheitlichen Sozialcurriculum zu schnüren. Die Erfahrungen und das erprobte Beratungskonzept aus der ersten Projektstaffel (2010-2013) werden im 2. Projektdurchlauf (2013-2016) an weitere Schulen übertragen. Den ausgewählten zehn Schulen steht mehrwert während der gesamten Projektlaufzeit zur Seite. Die Beratung wird durch Trainings und Workshops von proE flankiert. 2013 - 2016 wird das Beratungsprojekt für zehn Schulen durch die Paul Lechler Stiftung, die Karl Schlecht Stiftung, die Robert Breuning Stiftung und die Firma Trumpf GmbH & Co. KG, Ditzingen gefördert.

Projektziele:

  • Einzelne Bausteine Sozialen Lernens vernetzt und altersgerecht aufeinander aufbauen
  • Außerschulische Lernfelder schaffen, bspw. die organisierte Begegnung mit behinderten  Menschen, die das Erreichen der Bildungsziele an der Schule unterstützen
  • Kooperationen mit außerschulischen Partnern zielgerichtet und dauerhaft entwickeln
  • Strukturen und Abläufe in der Schule identifizieren und gestallten, die soziales Miteinander nachhlatig fördern
  • Ein tragfähiges Gesamtkonzept entwickeln

 

Interessierte Schulen können sich noch für das Projekt bewerben. 

Ausschreibung und Bewerbungsbogen

Neue Handreichung: In drei Schritten zum Schulcurriculum Soziale Kompetenzen

Ihre Ansprechpartnerin:

 

 

Tanja Zöllner

 

+49 711 12 37 57 36

zoellner(at)agentur-mehrwert.de