Lernen durch Engagement (LdE)

„Service-Learning – Lernen durch Engagement (LdE) ist eine Lehr- und Lernform, die gesellschaftliches Engagement von Schüler*innen mit fachlichem Lernen verbindet.“
Seifert, Zentner & Nagy (2012) Praxisbuch Service-Learning

So setzen Kinder und Jugendliche gemeinnützige Projekte mit einem Engagementpartner in Stadtteil oder Gemeinde um und werden aktiv für soziale, ökologische, politische oder kulturelle Themen, die sie bewegen. Sie tun etwas für die Gesellschaft und sammeln bei ihrem Engagement demokratische Erfahrungen (Service). Sie engagieren sich aber nicht losgelöst von oder zusätzlich zur Schule, sondern als Teil von Unterricht und eng verbunden mit dem fachlichen Lernen. Das Engagement wird im Unterricht gemeinsam geplant, die Erfahrungen der Schüler*innen werden reflektiert und mit Inhalten der Bildungspläne verknüpft (Learning).

Die Kombination aus Lernen und Engagement spiegelt drei Kernziele von LdE wider:

  • Demokratie und Zivilgesellschaft stärken
    Schüler*innen werden an bürgerschaftliches Engagement herangeführt. Sie erwerben Demokratie- und Sozialkompetenz, können ihre Persönlichkeit weiterentwickeln und erfahren Beteiligung.

  • Schule und Lernkultur verändern
    Im Sinne einer demokratischen Lernkultur planen und gestalten die Schüler*innen ihre Projekte selbst, reflektieren über den Verlauf ihres Engagements, besprechen Probleme und erarbeiten Lösungsvorschläge. Dabei wenden sie ihr Wissen und ihre Kompetenzen direkt in der Praxis an. Sie verstehen fachliche Inhalte tiefer und erkennen Sinn und Relevanz in schulischem Lernen.

  • Entwicklung der Persönlichkeit
    Durch LdE können Kinder und Jugendliche ihr Wissen praktisch anwenden und ein Interesse für gesellschaftliche Herausforderungen und deren Lösung entwickeln. Sie erleben sich als selbstwirksame Gestalter*innen im gesellschaftlichen Kontext und stärken dabei ihre demokratische Handlungskompetenz, kritisches Denken sowie soziales Verantwortungsbewusstsein.

Vielfalt und Qualität
LdE ist als Lernform für alle Schularten und für jedes Alter geeignet. In unserem Netzwerk gibt es LdE-Projekte von der ersten Klasse bis zur Berufsschule. LdE ist flexibel an die Ausgangssituation der Schule, die Interessen der Kinder und die Bedarfe in Stadtteil oder Gemeinde anpassbar – und kann zu den unterschiedlichsten Themen und Bildungsplaninhalten umgesetzt werden. Allen LdE-Projekten gemeinsam ist jedoch die Orientierung an den sechs Qualitätsstandards für Lernen durch Engagement. Sie sind der Schlüssel, um die Ziele, die mit LdE verbunden sind, auch wirklich zu erreichen.

Unser Angebot
Seit April 2020 sind wir Schlüsselkompetenzzentrum für „Lernen durch Engagement“ in Baden-Württemberg, das von der Karl Schlecht Stiftung gefördert und von der Stiftung Lernen durch Engagement umgesetzt wird.

Wir unterstützen Sie als Schulbegleiterin bei der Umsetzung Ihres LdE-Projektes durch

  • Beratung
  • Prozessbegleitung
  • Fortbildung

Zudem vernetzen wir Sie als Teil des bundesweiten Netzwerkes Lernen durch Engagement mit anderen engagierten Schulen.

Sie sind an „Lernen durch Engagement“ interessiert und möchten sich dazu inspirieren lassen, was in diesem Rahmen möglich ist oder benötigen Begleitung bei der Initiierung oder Umsetzung eines LdE-Projektes an Ihrer Schule? Dann wenden Sie sich an uns!

Grundschulkinder üben in der Klasse das betonte Vorlesen, sprechen über geeignete Kinderliteratur und gestalten Märchenvorlesetage in der öffentlichen Bücherei – denn kulturelle Veranstaltungen für Kinder sind in der Stadt dem Rotstift zum Opfer gefallen.

Achtklässler*innen setzen sich in Biologie mit Ökosystemen und heimischen Pflanzen auseinander und gestalten in Zusammenarbeit mit dem Umweltschutzverein einen Naturlehrpfad mit Infotafeln – denn ein brachliegendes Wiesenstück in ihrer Gemeinde drohte zur Müllkippe zu verkommen.

Im Fach Musik nehmen Oberstufenschüler*innen musikalische Epochen durch, beschäftigen sich mit Kirchenmusik und organisieren einen Benefizabend, bei dem sie selbst musizieren, um Spenden für eine Kirche im historische Stadtkern einzuwerben – denn um die Restaurierung dieses und anderer Baudenkmäler zu ermöglichen, werden dringend Geld und öffentliche Aufmerksamkeit benötigt.

TANJA ZÖLLNER

PROJEKTMANAGERIN

Telefon: 0711 123757-36
E-Mail:  zoellner@agentur-mehrwert.de

Die KSG ist Förderin des Projekts „Lernen durch Engagement in Baden-Württemberg“ für den Zeitraum von 2020-2022.

Die Stiftung Lernen durch Engagement setzt sich bundesweit für qualitätsvolles und nachhaltiges Service-Learning an Schulen ein, um Demokratie und Zivilgesellschaft zu stärken und Schule und Lernkultur zu verändern. Daran arbeiten sie mit einem großen Netzwerk aus Schulen und Partner*innen und kooperieren mit Bildungspolitik und -verwaltung. Sie ist gemeinnützig und finanziert sich aus Fördermitteln und Spenden.

Im bundesweiten Netzwerk Lernen durch Engagement begegnen sich engagierte Schulen, die mit LdE arbeiten sowie Partner aus der Zivilgesellschaft und Bildungsverwaltung, die als LdE-Kompetenzzentren Schulen unterstützen, beraten und begleiten. Außerdem sind zahlreiche ehrenamtliche und freiberufliche Schulbegleiter*innen im Netzwerk aktiv.